Medienkompetenz für Sachsen

W + M 2000 GmbH ist ein Bildungsunternehmen mit Sitz in Sachsen, das seit über 20 Jahren in den Bereichen Medienkompetenzvermittlung, Medienproduktion und Consulting tätig ist.

Mit zahlreichen Projekten mit Schwerpunkt in Sachsen engagiert sich W + M 2000 für eine moderne medienpädagogische Arbeit.

     - Sächsische Ausbildungs- und Erprobungskanäle
     - WeCast Sachsen – Schüler gestalten interaktive Lernplattformen
     - Medienqualifizierung für Erzieher/Innen


Sächsische Ausbildungs- und Erprobungskanäle

Als Betreiber von SAEK-Projekten in Chemnitz, Zwickau und Bautzen ist W + M 2000 sachsenweit Partner für Medienkompetenz. Die SAEK-Projekte verstehen sich als Netzwerke und Koordinationszentren der regionalen medienpädagogischen Arbeit. Die Studios sind mit moderner Hörfunk-, Fernseh- und Multimediatechnik ausgestattet. Sie stehen allen offen. Qualifizierte Fachkräfte und Referenten bieten Kurse, Projekte, Redaktionen, Sendungen und Medienevents. Teilnehmer jeden Alters (ab Kindergarten) unabhängig von der sozialen Herkunft können individuell und in Gruppen Medienkompetenz erlangen. Handlungsorientiert, aktiv und mit Spaß am Lernen.
Träger der SAEK-Projekte ist das SAEK-Förderwerk für Rundfunk und neue Medien gGmbH. Hauptgesellschafterin des SAEK-Förderwerkes ist die Sächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM).

www.saek.de

WeCast Sachsen

altIm Rahmen des Projektes „WeCast“ gestalteten Jugendliche interaktive und multimediale Lerncommunities im Internet, die als soziale und kommunikative Netzwerke zu verstehen sind. Von 2009 bis April 2013 arbeiteten in Dresden und Leipzig (ab März 2011) Schüler aus Mittelschulen, Gymnasien, Förderschulen und berufsbildenden Schulen in Projektform zusammen. Dazu lernten sie in Redaktionsgruppen das Handwerkszeug zur Gestaltung von Medienbeiträgen und produzierten interessengeleitet kontinuierlich neue Inhalte – Audio- und Videobeiträge (sog. Vod- und Podcasts) – für die Online-Plattform. Durch die Methode der aktiven Medienarbeit sollten insbesondere folgende Ziele erreicht werden:

  1. Steigerung der Motivation zur eigenverantwortlichen Steuerung von Lernprozessen (Initiierung von selbstgesteuertem Lernen über kreative und interaktive, für Jugendliche interessante Gestaltung von Lernprozessen)
  2. Stärkung von sozialen Kompetenzen (aktive Medienarbeit im Team fördert Entwicklung kommunikativer, empathischer und solidarischer Fähigkeiten sowie Stärkung des Selbstbewusstseins)
  3. Entwicklung von Flexibilität und Eigenverantwortung - Selbstkompetenz

WeCast entstand ursprünglich aus dem Ideenwettbewerb “Heraus-Forderung! Ganzheitliches Lernen im Projekt” des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus und Sport und wurde mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Freistaates Sachsen gefördert.


www.wecast-sachsen.de

Medienqualifizierung für ErzieherInnen

Als regionaler Partner in der Arbeitsgemeinschaft Bildung und Medien [BuM] hat W + M 2000 von 2009 bis 2012 sachsenweit Schulungsveranstaltungen für ErzieheInnen durchgeführt. Ziel war die Stärkung der frühkindlichen Medienbildung in Kindertagesstätten. Im Projektzeitraum wurden über 1.500
Teilnehmerinnen und Teilnehmer von W + M 2000 geschult. Die Medienqualifizierung für Erzieherinnen und Erzieher orientierte sich an der pädagogischen Praxis sowie am Sächsischen Bildungsplan und umfasste die folgenden inhaltlichen Bausteine:

  • Grundlagen zum Arbeiten und Lernen mit den digitalen Medien
  • Kompetenzen für die Nutzung des Internets im pädagogischen Alltag
  • Kinder und digitale Medienwelten
  • Medienbildung in der Praxis

Die durch Schulen ans Netz e.V. ausgeschriebene bundesweite Fortbildung „Medienqualifizierung für ErzieherInnen" wurde durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie den Europäischen Sozialfonds gefördert.

www.bildungundmedien.de